1 - 20 von 171   Kleinanzeigen in Rechtsberatung
Gesucht und gefunden: Falschbezichtigerin Ria (Ronnenberg)  und Richterin Venneb

Gesucht und gefunden: Falschbezichtigerin Ria (Ronnenberg) und Richterin Venneb

KK = Kurzkommentar Gesucht und gefunden: Falschaussagerin (Falschbezichtigerin/Falschbeschuldigerin) Ria - Klarname ... (Ronnenberg) und Richterin Venneberg (Amtsgericht Wennigsen) Zunächst: Den amtsgerichtlichen Beschluss vom 10.3.2014 der Wennigser Sabine Venneberg (54) bekommt jeder, der ihn haben möchte, der sich den Spaß nicht entgehen lassen möchte, welche Richterpersönlichkeiten in medien- und sexualstrafrechtlichen Fragestellungen unentwegt bereit sind, eher einem opferschutzgläubigen Tun ...
30952
21.04.2014
Kommentar multiples Justizversagen bei der Akzeptanz von Falschaussagerinnen

Kommentar multiples Justizversagen bei der Akzeptanz von Falschaussagerinnen

Multiples Justizversagen beeinhaltet regelmäßig multiples Polizeiversagen. Besonders klassische Fälle sind zu bezeichnen: Wird noch eingebaut. Multipel kommt aus dem Lateinischen und hat die Bedeutung 'vielfach'. Daraus dürfen Sie den Schluss ziehen, dass bei der unkritischen Akzeptanz von Falschbeschuldigerinnen nicht nur ein Beamter der Kriminalpolizei, ein weiterer Staatsdiener bei der Staatsanwaltschaft, sondern wenigsten ein Dritter im Bunde ist, der dann als verurteilungsfreudiger Strafrichter ...
30952
20.04.2014
Vorwand Kindeswohlgefährdung (§ 1666 BGB) zur Kindeswegnahme durch Jugendämter

Vorwand Kindeswohlgefährdung (§ 1666 BGB) zur Kindeswegnahme durch Jugendämter

Vorwand Kindeswohlgefährdung (§ 1666 BGB) zur Kindeswegnahme durch Jugendämter mittels Falschaussagen. Der Berliner Mandant kann ein Lied davon singen: Das Jugendamt unterstellte ihm rotzfrech, er könnte seine kleine Tochter sexuell missbrauchen. Dabei ist die gezielte Verkennung der Unschuldsvermutung (§ 6 EMRK) typisches Merkmal der Jugendaämter, um Kinder zu traumatisieren (seelisch zu verletzen). Traumatisierung eines Kindes liegt immer dann vor, wenn ein Kind aus der Geborgenheit seiner Familie ...
30952
18.04.2014
KK Tänzer der Strafprozessordnung - Dr. med. Andreas Tänzer?

KK Tänzer der Strafprozessordnung - Dr. med. Andreas Tänzer?

KK = Kurzkommentar Psychiatern, insbesondere psychiatrischen Forensikern, das Fürchten zu lehren, ist Aufgabe des PURSCHKE-KK gerade nicht. Die Worte der über sich selbst hinausgewachsenen Oberstaatsanwältin Gabriele Wolff: "Als Jurist kann man keinem Psychiater über den Weg trauen." begleiten nicht nur Strafverteidiger der ersten Garnitur, sondern sollten Allgemeingut von Frau und Herrn Jedermann werden. Ein Tänzer was ist das? Nicht vom Eintänzer ist die Rede, vielmehr vom gerichtlich oder ...
30952
15.04.2014
Informationsfreiheit (Art. 5 I 1 Halbsatz 2 GG) - Amtsgericht Wennigsen: Beschlu

Informationsfreiheit (Art. 5 I 1 Halbsatz 2 GG) - Amtsgericht Wennigsen: Beschlu

Informationsfreiheit (Art. 5 I 1 Halbsatz 2 GG) - Amtsgericht Wennigsen: Beschluss 10 C 311/13 vom 10.3.2014 Frau Sabine Venneberg (54) - Muster der Befangenheit im Falschbezichtigungsfall "Ria-Maria X. (17)"? Zum Spektralbereich der Informationsfreiheit des Artikels 5 I 1 Halbsatz 2 gehört es unter anderem, sich aus allgemein zugänglichen Quellen zu unterrichten. Dazu Prof. Dr. jur. Rudolf Wendt: "Informationsquellen sind alle denkbaren Träger von Informationen, gleichgültig, ob die Informationen ...
30952
09.04.2014
Amtsgericht Wennigsen: Zivilrichterliche Befangenheit -

Amtsgericht Wennigsen: Zivilrichterliche Befangenheit -

KK = Kurzkommentar Befangenheit: Prof. Dr. jur. Gerhard Köbler: "Befangenheit ist das Fehlen der Unvoreingenommenheit und der objektiven Einstellung. Die begründete Besorgnis der Befangenheit berechtigt zur Ablehnung einzelner Verfahrensbeteiligter (z. B. Richter)." Dem ist zuzustimmen. Aufgrund amtsgerichtlichen Beschlusses vom 10.3.2014 der Richterin am Amtsgericht (RiAG) Wennigsen Sabine Venneberg (54) wurde aus der Falschaussagerin P.-L.M. "Ria-Maria M.". Damit kann man leben. Für Transparenz im ...
30952
08.04.2014
KK Richterliche Bewertung suggestiv erlangter kindlicher Zeugenaussagen

KK Richterliche Bewertung suggestiv erlangter kindlicher Zeugenaussagen

Wiederholung und Komplettierung der Titelzeile infolge Platzmangels Richterliche Bewertung suggestiv erlangter kindlicher Zeugenaussagen bei getürktem sexuellen Missbrauch (§ 69 III StPO). § 69 III StPO als gesetzliche Grundlage für das Beweisverwertungsverbot hinsichtlich unerlaubter Vernehmungsmethoden gegenüber kindlichen Zeugen in Ermittlungsverfahren beim Delikttyp sexueller Missbrauch (§ 176 StGB) Kurzkommentar (KK), Rezension, erfolgreiche Anwaltsbegleitung durch PURSCHKE. Konfrontative ...
30952
03.03.2014
KK Schuldfähigkeitsgutachten durch 2. (weiteren) Gutachter und § 73 Abs. 1 StPO

KK Schuldfähigkeitsgutachten durch 2. (weiteren) Gutachter und § 73 Abs. 1 StPO

KK = Kurzkommentar Wiederholung Titelzeile: KK Schuldfähigkeitsgutachten durch zweiten (weiteren) Gutachter und § 73 Abs. 1 StPO in Ausformung des Art. 103 (1) GG ... Bisweilen wird ein zweites Gutachten mit derselben Fragestellung nach der Schuldfähigkeit (§§ 20, 21 StGB) seitens der Gerichte gegenüber einem psychiatrischen Sachverständigen (Gutachter/Schlechtachter) in Auftrag gegeben, ohne v o r der gerichtlichen Anordnung mit dem Verteidiger darüber zu sprechen oder noch schlimmer - ihn an der ...
30952
03.03.2014
KK Schuldfähigkeitsgutachten durch 2. (weiteren) Gutachter und § 73 Abs. 1 StPO

KK Schuldfähigkeitsgutachten durch 2. (weiteren) Gutachter und § 73 Abs. 1 StPO

KK = Kurzkommentar Wiederholung Titelzeile: KK Schuldfähigkeitsgutachten durch zweiten (weiteren) Gutachter und § 73 Abs. 1 StPO in Ausformung des Art. 103 (1) GG ... Bisweilen wird ein zweites Gutachten mit derselben Fragestellung nach der Schuldfähigkeit (§§ 20, 21 StGB) seitens der Gerichte gegenüber einem psychiatrischen Sachverständigen (Gutachter/Schlechtachter) in Auftrag gegeben, ohne v o r der gerichtlichen Anordnung mit dem Verteidiger darüber zu sprechen oder noch schlimmer - ihn an der ...
30952
03.03.2014
Kein Bild vorhanden

WIEDERAUFNAHMEGRUND: befangene Psychiater (01)

Den PURSCHKE-Kurzkommentar "Was Psychiater nicht dürfen" können Sie erhalten. Heute: WIEDERAUFNAHME-Grund: befangene Psychiater (01); genauer: Ein psychiatrisch-forensischer Sachverständiger (Gutachter) war im Grundverfahren befangen, d. h. voreingenommen, nicht neutral, nicht objektiv arbeitend - ungesetzlich wirkend. Es ist dies der WIEDERAUFNAHME-Grund gemäß § 338 Ziffer 3 StPO bzw. § 359 Absatz 2 StPO. Das Herausfinden eines Wiederaufnahmegrundes ist genauso wichtig wie der erkannte ...
30952
13.03.2014
KK BUNDESGERICHTSHOF und der § 73 (1) StPO bei weiterem Gutachter

KK BUNDESGERICHTSHOF und der § 73 (1) StPO bei weiterem Gutachter

KK = Kurzkommentar Der Bundesgerichtshof für Strafsachen als Revisionsinstanz hob das Urteil gegenüber einem Mann auf, dessen weitere psychiatrische Begutachtung durch einen weiteren Gutachter ohne Beteiligung der Verteidigung bei der Auswahl des Sachverständigen durch das Gericht (Landgericht Mannheim) allein erfolgte. Wird fortgeschrieben bis zum 1.3.2014, 22.00 h Privatlehrer Dietmar Purschke Telefon: 05109 - 6525 Merke: Bei der Auswahl des weiteren Gutachters in derselben Rechtssache ...
30952
24.03.2014
JANNIG & REPKOW – Deutsche und Europäische Patentanwälte, Berlin und Augsburg

JANNIG & REPKOW – Deutsche und Europäische Patentanwälte, Berlin und Augsburg

Dienstleistungen rund um Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Designs, und alle sonstigen Angelegenheiten des gewerblichen Rechtsschutzes Wir sind deutsche und europäische Patentanwälte, Markenanwälte und Designanwälte und bieten Dienstleistungen rund um Patente, Gebrauchsmuster, Marken, Geschmacksmuster und alle sonstigen Angelegenheiten des gewerblichen Rechtsschutzes an, und zwar sowohl in Bezug auf Schutzrechte / Schutzrechtsanmeldungen zum Schutz Ihrer eigenen Ideen und Namen gegen Nachahmer, als auch bei ...
12524
18.03.2014
Internetrecht: Abmahnung, e-shop,

Internetrecht: Abmahnung, e-shop,

Haben Sie mit einer der folgenden Angelegenheiten zu tun und benötigen rechtliche Unterstützung? - Abmahnung wegen Filesharing, Bildnutzung, - Schlechte Bewertung bei eBay - Überprüfung Ihres e-shops auf Abmahnsicherheit - Internetkauf: Ware oder Geld nicht erhalten, Mängel, - Kündigung Ihres Telefonanschlusses - Kündigung eines Internetabos - Markenanmeldung Ich berate und vertrete Sie gerne deutschlandweit in diesen und allen anderen Fragen rund um das Internetrecht. Selbstverständlich ...
79100
17.03.2014
Kein Bild vorhanden

Erlebnisfundierte Vergewaltigung, Weg zum sicheren FEHLURTEIL (76) - Kommentar

Der KK = Kurzkommentar ist für zahlreiche Rechtsgenossen der Weg zum besseren Mitglied der Rechtspflege. Hunderte von Männern sitzen unschuldig in deutschen Haftanstalten - frech verurteilt wegen einer Sexualstraftat (sexueller Missbrauch bzw. Vergewaltigung), die sich nur in der "Überzeugung der Kammer" abgespielt hat. Während reihenweise Unschuldige inhaftiert sind, mokieren sich Mitglieder der Bundesregierung über Menschenrechtsverletzungen in fremden Ländern: Staatliche dauerhafte Unrechtszufügung ...
30952
16.03.2014
Kein Bild vorhanden

Albanische Menschen in Deutschland - § 136 a StO, § 257 c bei Gericht inclusive?

Purschke und Juristen sind stets dann mit von der Partie, wenn ein prozessleitender Richter meint, den § 136 a StPO ungestraft passieren zu lassen und die richterlichen Befangenheit gleich mit. Wir machen jedem Richter und Staatsanwalt verständlich, dass sich Ausländer auf deutschem Boden unter dem Schutz des Grundgesetzes und der Strafprozessordnung dann zumindest befinden, wenn Kriminalbeamte nach bewährtem Muster ihre Aussagen auf nicht rechtskonformem Wege - beispielsweise unter Verstoß der qualifizierten ...
30952
04.03.2014
Sie haben rechtlichen Ärger, EV oder ZV droht !!!

Sie haben rechtlichen Ärger, EV oder ZV droht !!!

Die Justiz*Opfer*Hilfe Bürger Kanzlei kann Ihnen aktiv helfen! Wir stellen Ihnen einen aktiven Rechtbeistand! Wir übernehmen den Schriftverkehr als Mandatsträger! Wir sind bei Terminen gerne mit Vorort! Ihnen steht eine EV oder Zwangsversteigerung ins Haus! Ihnen wurde eine Ordnungswidrigkeit zur Last gelegt! Ihnen droht der Führerscheinverlust! Generell Sie haben Ärger mit Behörden - Finanzamt - Gerichten wir helfen Ihnen! Die Kostenfrage, einfach Mitglied der Kanzlei werden! Ihre Anfrage ...
74889
23.03.2014
Sozial-   Lebensberatung   Betreuungsbüro

Sozial- Lebensberatung Betreuungsbüro

Wir bieten Ihnen u.a. Hilfe in folgenden Bereichen an: Beratung bei Problemen in sozialen und persönlichen Notsituationen Außergerichtliche Betreuung gegenüber Behörden und sonstigen Stellen (Jobcenter, Rentenversicherung) Schuldnerhilfe Sozialberatung Lebensberatung Kontakt: Fon: 030 / 6920 2970 Fax: 030 / 6920 29 709 ...
10243
31.03.2014
anwaltliche überprüfung ihres Hartz4 Bescheides gratis

anwaltliche überprüfung ihres Hartz4 Bescheides gratis

Wir arbeiten bundesweit für unsere Vereinsmitglieder Sehr viele Bescheide der ARGEN sind schlicht weg fehlerhaft. Das Wort Beratungspflicht ist für viele Sachbearbeiter ein Fremdwort. Es wird sogar absichtlich mit dem Unvermögen der Antragsteller, sich nicht verteidigen zu können, gespielt. Lassen Sie sich nichts gefallen Der Vereinsanwalt von Paritate e.V überprüft die Richtigkeit ihres Bescheides und sorgt für die rechtliche Durchsetzung ihrer berechtigten Forderungen. kostenlos auf ...
36037
26.03.2014
Kein Bild vorhanden

Rechtsanwalt Raphael Fork

Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund. Meine Einzelkanzlei liegt zwischen dem "großen Borsigplatz" und dem "kleinen Borsigplatz" in der Wambeler Straße 33 in 44145 Dortmund. Ich berate Sie umfassend, verständlich und vor allem lösungsorientiert. Über anfallende Kosten kläre ich Sie vorab auf. Bei mir herrscht Kostentransparenz, sodass Sie bei Rechnungserstellung keine bösen Überraschungen erleben werden. Selbstverständlich werde ich auch im Rahmen von Beratungs- oder Prozesskostenhilfe (PKH) ...
44145
25.03.2014
Kein Bild vorhanden

Neues wichtiges Urteil

Im Falle von Urheberrechtsverletzungen im Internet durch Filesharing müssen Eltern darlegen, dass sie mit Hilfe einer Firewall oder eingeschränkten Benutzerkonten sichergestellt haben, dass ihre Kinder keine Tauschbörsen nutzen können. Ein bloßes Ermahnen oder Aufmerksam machen der Kinder genügt nicht den elterlichen Kontrollpflichten. Gelingt einem abgemahnten Anschlussinhaber weiter nicht zu erklären, wer als dritte Person die Urheberrechtsverletzung über den Anschluss begangen haben könnte, haftet ...
47798
10.03.2014


0


 
Banner für Ihre Homepage
Möchten Sie auf Ihrer Homepage einen Banner von uns einbauen, können Sie sich aus unserer Bannergalerie den Quelltext holen und in Ihre Webseite kopieren.
Kleinanzeigen
Um die Bannergalerie anzuzeigen, klicken Sie bitte auf den Banner.
 
 
Regeln / AGB´s   |   Kontakt   |   Hilfe   |   Mein Merkzettel   |   Meine Anzeigen ( Login )
Was
In
Wo